normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 

Projektwochen „Mein Freund Mut“

 

Neu: Ab diesem Sommer 2017 wird kulturvoll e.V. in Zusammenarbeit mit dem Berliner Kindermuseum Labyrinth besondere Projektwochen für Kinder im Museum durchführen.

 

Das Thema: „Mein Freund Mut“, das die Kinder auf künstlerische Weise bearbeiten – zum Beispiel mit der Schaffung von Skulpturen und Mutpuppen. In gemeinsamen Gruppengesprächen über die Bedeutung von Mut erfahren die Kinder, dass sehr unterschiedliche Dinge Mut verlangen. Ziel der Projektwochen ist es, die individuelle Persönlichkeit zu stärken, aber auch Respekt und Begeisterung für das Gegenüber hervorzurufen.

 

 

Die kulturvoll-Projektwochen finden im Rahmen der am 5. Mai startenden Ausstellung „1, 2, 3 Kultummel“ des Kindermuseums statt. Mit der 24. Erlebnisausstellung spielt und experimentiert das Labyrinth mit dem Facettenreichtum der Vielfalt - bunt, anders, aktiv und kreativ. Im Mittelpunkt steht die Diversität – mit Anregungen, Fragestellungen und der Gestaltung eines neuen kulturellen Tummelplatzes. Ein Ort der Kommunikation und Integration, eben kultummeln!

 

                              * * *

 

 

Das kulturvoll Fotobuch für alle Stipendiaten

 

 

Für alle Stipendiaten gab es auch diesmal wieder ein ganz persönliches Fotobuch zur Erinnerung an ihre kulturvoll Kreativferien in Hirschfelde.

 

kulturvoll Fotobuch

 

 

* * *

 

 

 

 

* * *

 

 

 

Sommerprojekt 2015 in Vorbereitung

"Ich zeig Dir meine Welt"

 
Am 13. August 2015 startet unser 6. Kreativ-Ferienprojekt in Hischfelde (Werneuchen).
 

20 Kinder im Alter von acht bis elf Jahren erhalten im Rahmen von Stipendien (Vergabe durch kulturvoll e.V.) auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, zehn Tage Kreativferien auf dem Land im Kunstpark Hirschfelde in Brandenburg zu verbringen. Dabei werden die Kinder von drei Pädagogen und zwei Künstlern begleitet. Es finden tägliche Aktivitäten in den Bereichen Bewegung, Musik, Sprache und Spiel statt.

 

Die Auswahl der Stipendiaten erfolgt wieder durch unsere bewährten Kooperationspartner: die Bildungseinrichtungen „Gelbe Villa Berlin“, „Neuköllner Talente“, „Grundschule im Rosengarten, Werneuchen“, „Erika Mann Grundschule, Berlin“ sowie durch das „SOS Kinderdorf Berlin Moabit“. Unsere Partner wählen Kinder aus, die ein besonderes kreatives Potential besitzen.

 
Das Projekt 2015
 
In diesem Jahr lautet das Motto: "Ich zeig Dir meine Welt". Diesmal mit einem besonderen Workshop nach Ansätzen des „Theater der Unterdrückten“ – einer Methode der Theaterpädagogik zur kreativen Selbsterfahrung und Konfliktbewältigung.
 

Joào Albertini, ein erfahrener Pädagoge und Schauspieler (er beherrscht die Methode des „Theater der Unterdrückten“) wird in diesem Jahr unser fünfköpfiges Künstler- und Pädagogenteam leiten. Das Team - allesamt langjährige Mitarbeiter des Kindermuseums Berlin - wird unsere Stipendiaten dazu einladen, mit kreativen Mitteln aus den Bereichen Theater, Musik und Bewegung, aber auch mit den Mitteln der Kollage heraus zu finden, was ihnen gefällt, und welche Werte sie leiten. Welche Träume haben die Kinder in Bezug auf das Leben, das sie leben möchten? Gemeinsam werden unsere Stipendiaten an ihren persönlichen Wertelisten arbeiten und herausfinden, wie wichtig dabei ihre eigene Identität ist. Natürlich sind unsere Mitarbeiter Profis darin, diese Inhalte mit viel Spaß und Neugier zu vermitteln.

 

In den kulturvoll-Kreativferien erhalten die Stipendiaten die Möglichkeit sich auszuprobieren. Und sie lernen auch, dass man Fehler machen darf, denn dies gehört – ebenso wie die Erfolge – zum Kreativsein dazu. Außerdem erwarten die Kinder: ein tolles Team von Pädagogen und Künstlern, schöne Zimmer, gemeinsame Essen, Endeckungsausflüge, Disco, Baden im See und der Besuch bei unseren Freunden, der Familie Moor, auf einem außergewöhnlichen Bauernhof.

 

Und am Ende der Kreativferien findet am Sonnabend, den 22. August wie jedes Jahr ein großes Sommerfest im Park Hirschfelde statt, bei dem es nicht nur leckeres Essen gibt. Die Hauptattraktion ist die Aufführung der Stipendiaten, bei der sie zeigen, was sie in den Workshops gelernt haben.

 

Wir laden jetzt schon alle Interessierten und natürlich die Eltern der Stipendiaten ganz herzlich zu diesem Sommerfest ein!  Kommt nach Hirschfelde und schaut euch an, was unsere Stipendiaten in zehn Tagen intensiver kreativer Arbeit auf die Beine stellen.

 

 

 

 

* * *

 
 
 
Nachruf

 

Mathias Liebing, Du warst uns ein Freund. Du warst uns ein treuer Verbündeter. Du hast uns tatkräftig unterstützt, ohne große Worte zu machen. Mit viel Witz und Humor hast Du Dich für unsere gemeinsame Sache eingesetzt. Du warst immer zur Stelle, wenn wir Dich brauchten. Du fehlst uns sehr, und wir sind unendlich traurig.

In unseren Herzen lebst Du weiter!

 

 

 

 

* * *

 

 

 

Herzlichen Dank an alle Sponsoren!

5. Kreativ-Ferienprojekt abgeschlossen

 

  

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

Beim großen Abschlussfest bekamen alle kulturvoll-Stipendiaten 2014 von Ulrike Folkerts eine Urkunde über ihre Teilnahme am diesjährigen Kreativ-Workshop "Hör mir doch mal zu!".
 

      

 

      

Eine tolle Truppe: die kulturvoll-Kinder bei ihrer Vorstellung im Naturtheater im Park von Hirschfelde.

 

 

 

 

 

 

Gut gefüllte Ränge und viel Applaus bei der Abschlusspräsentation

der kulturvoll-Stipendiaten!

   

 

 

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel!

 
Die 5. kulturvoll Kreativferien sind leider schon wieder vorbei! Alles hat prima geklappt - auch Dank der guten Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartner, den beteiligten Pädagogen und Künstlern und vor allem Dank der großzügigen Unterstützung unserer Sponsoren. Nicht nur den Kindern fiel der Abschied schwer.
Für uns folgt jetzt die Zeit der Auswertung und dann heißt es wieder: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel! Wir stehen schon in den Startlöchern für das nächste Jahr und freuen uns riesig auf unsere kulturvoll-Stipendiaten 2015!

 

 

* * *

 

 

Kommt zum kulturvoll Sommerfest 2014!

 

 

 

Sommerprojekt 2014

"Hör mir doch mal zu!"

 
Hurra! Wir feiern fünfjähriges Jubiläum! Am 10. August startet unser 5. Kreativ-Ferienprojekt in Hischfelde (Werneuchen).
 
Diesmal geht's rund! Sowohl bei den Kreativ-Workshops für unser 21 kulturvoll-Stipendiaten aus Berlin und Brandenburg als auch beim Abschlussfest am 17. August im Park von Hirschfelde. Eine Woche lang arbeiten unsere Stipendiaten - Jungen und Mädchen im Alter von acht bis elf Jahren  - in täglich stattfindenden Kunst-, Kreativ- und Bewegungs-Workshops zu dem Thema "Hör mir doch mal zu!". Das Ziel: Sie sollen bewusst ihre eigenen Bedürfnisse und Sichtweisen auf das Leben wahrnehmen, sie in Worte fassen und mitteilen. Dies können sie auf vielfältige Weise umsetzen: singend, poesierend, flüsternd, schreiend, spielend, pantomimisch. Im Fokus steht der Selbstausdruck sowie die Reflexion der zuhörenden Kinder.
 
Unterstützt werden unsere Stipendiaten von dem Berliner Rapper, Produzent und Tontechniker Markus Gram alias LMNZ (sprich: Elements), der Fußballerin Melinda Höhn und unserem erfahrenen Pädagogen-Team.

 

Markus Gram konzentriert sich in seinen Raps auf Sprachvielfalt, Dialog und soziale Missstände, wobei am Ende immer eine positive Botschaft steht. Auf seinem ersten Album Worldwide Rap, das von den Kritikern und der Presse weltweit enthusiastisch aufgenommen wurde, vereint er 76 unterschiedliche KünstlerInnen aus allen Teilen der Erde, die in 29 Sprachen singen, rappen und sprechen.Er tourte unter anderem drei Mal mit Sister Fa im Senegal für Menschenrechte und gegen die Frauenbeschneidung. Auf Grund seines Engagements wurde er von der Europäischen Kommission zum Deutschen Botschafter von "Youth on the Move" ernannt. (www.worldwide-rap.com)
 
Melinda Höhn, Fußballerin und Trainerin beim FSV Hansa 07 Berlin, weiß nicht nur mit dem Ball, sondern auch mit Kids umzugehen. Sie engagiert sich seit vielen Jahren in der Jugendarbeit, ist viel an Schulen unterwegs. Sie wird den Kindern auf unkonventionelle Weise Rhythmus und Ballgefühl vermitteln. 
 
Unser erprobtes Pädagogen-Team betreut die Kinder außerhalb der Workshops fürsorglich und – das ist uns besonders wichtig – bewegt sie zum kulturellen Miteinander und pflegt mit ihnen Alltagskultur: bei gemeinsamen Mahlzeiten ebenso wie beim Konfliktmanagement und den Kommunikationstrainings.

 

Beim großen kulturvoll-Jubiläumssommerfest am 17. August präsentieren die Kinder ihre Workshop-Ergebnisse auf der Naturbühne im Park von Hirschfelde. Wir setzen dabei, wie schon in den Vorjahren, auf ein großes Publikum, daß die Aufführung der Kinder mit viel Applaus begleitet!

 

 

 

Großes Weihnachtsquiz 2013 für alle kulturvoll-Stipendiaten

 

Welches prächtige Tier schmückt den Ortseingang von Hirschfelde? Wie heißt das Haus, in dem ihr während der kulturvoll-Ferien wohnt? Was war dein schönstes Erlebnis? Mit einem bunten Mix an Fragen und der Aussicht auf tolle Preise startete zum Jahresende erstmals unser großes kulturvoll-Weihnachtsquiz. Alle Stipendiaten - mittlerweile bereits 80 Kinder - waren eingeladen, daran teilzunehmen. Die Kinder waren mit Feuereifer dabei, beantworteten fleißig die vielen Fragen und schickten uns als Dankeschön sogar Fotos mit ihrem Gewinn, wie kulturvoll-Stipendiatin Leyla.

 

kulturvoll Stipendiatin Leyla

 

 

 

 

 

Liebes kulturvoll-Team und liebe Katharina, ich habe mich sehr über den Gewinn, die Schnee-Eule, gefreut. Ich hatte sie sogar schon mal mit in der Schule, weil ich einen Kurzvortrag gehalten habe. Ich denke sehr gerne an euch und die Reise im letzten Sommer.

 

Eure Leyla

 

Das kulturvoll Weihnachtsquiz wird künftig jedes Jahr für alle Stipendiaten stattfinden. "Damit möchten wir den persönlichen Kontakt zu den kulturvoll-Kindern halten und gleichzeitig ihre Erinnerung an die positiven Erfahrungen während ihrer Kreativferien beleben. Das ist uns sehr wichtig", so kulturvoll-Vorstand Katharina Schnitzler.

 

 

Spende für kulturvoll e.V. vom Lions Club Kleinmachnow

 

Spende Lionsclub Kleinmachnow.jpg

 

Im November 2013 veranstaltete der Lions Club Kleinmachnow die fünfte Auflage seines Kabarett Comedy Abends. Das Publikum erlebte ein abwechslungsreiches Programm aus Musik-Comedy, Kabarett, Akrobatik und Magie. Mit dem Reinerlös aus den Eintrittskarten, dem Getränke- und Speisekonsum sowie dem Verklauf von Tombolalosen unterstützt der Lions Club regelmäßig soziale Projekte. Neben dem Kinder- und Jugendhilfswerk "Die Arche" freuten sich diesmal auch Ulrike Folkerts und Katharina Schnitzler von kulturvoll e.V. über eine großzügige Spende.

 

 

kulturvoll-Fotobuch zur Erinnerung

 

Damit sich die Kinder noch lange an ihre schönen und arbeitsintensiven Kreativferien erinnern, bekommen alle Stipendiaten jetzt zum Abschluss statt einer Foto-CD ihr ganz persönliches  Fotobuch. Das können sie dann ohne elektronischen Hilfsmittel immer wieder in die Hand nehmen, stolz ihren Freunden und der Familie zeigen und sich an die schöne Zeit erinnern.

 

 

 

kulturvoll Sommerfest 2013

 

Einladung kulturvoll Sommerfest 2013 .jpg

 

 

 

Zum Ausklang des vierten Kreativferien-Projekts lädt kulturvoll e.V. zum Sommerfest in den Park von Hirschfelde. Der Höhepunkt: die Abschlusspräsentation der kulturvoll-Stipendiaten zum Arbeitsthema ihres diesjährigen Workshops „Ich finde mich gut – ich finde Dich gut“.

 

Sonnabend, 27. Juli 2013

14.30 Uhr bis 17.00 Uhr

im Park von Hirschfelde (Werneuchen)

 

Programm

Ab 14.30 Uhr    Picknick mit Kuchen und Grillwürsten

15.00 Uhr    Begrüßung durch den kulturvoll e.V. Vorstand Ulrike Folkerts und  Katharina Schnitzler

16.00 Uhr  Präsentation und Aufführung der kulturvoll-Stipendiaten (Fotoreportage und Moderner Tanz) auf der Naturbühne des Parks mit anschließender Urkundenverleihung

 

Adresse

16356 Werneuchen • Ortsteil Hirschfelde

 

Wegbeschreibung in Hirschfelde

Ernst-Thälmann-Straße (Hauptstraße) • links in Akazienallee • bis rechts zum Parkeingang (gekennzeichnet mit kulturvoll Fahne)

Fahrzeit von Berlin Mitte: ca. 1 Stunde

 

 

Sommerprojekt 2013

"Ich finde mich gut - ich finde Dich gut"

 

 

Das Projekt 

Im Sommer 2013 wird der gemeinnützige Verein kulturvoll e.V. im vierten Jahr in Folge ein zehntägiges Kreativferien-Projekt für sozial benachteiligte Kinder aus Berlin und Brandenburg in Hirschfelde/Werneuchen durchführen.

 

In Workshops mit Pädagogen und Künstlern erarbeiten die Kinder in diesem Jahr das Thema "Ich finde mich gut - ich finde Dich gut". Die Vorauswahl der teilnehmenden Kinder erfolgt durch unsere Kooperationspartner: die Bildungseinrichtung "Gelbe Villa Berlin", "Neuköllner Talente", Grundschule im Rosengarten (Werneuchen), "SOS Kinderdorf Moabit" und Erika-Mann Grundschule (Berlin-Wedding). Die Kinder können sich dann selbst mit einem Stipendiumsantrag bei kulturvoll e.V. bewerben. Mit diesem Bewerbungsvorgang bezieht kulturvoll e.V. die Kinder von Beginn an in den Prozess mit ein. Sie selbst können entscheiden, wie sie sich präsentieren und ihre künstlerischen Stärken aufzeigen. Unsere Partner stellen sicher, dass Kinder, die außerhalb der Schule keinen Zugang zu Kunst und Kultur haben, die Stipendien für die Kreativferien erhalten.

 

Die Umsetzung

Angeleitet durch den Kinderbuchautor, Fotografen und Illustrator Bernhard Hagemann (www.bernhardhagemann.de) werden die Stipendiaten 2013 auf eine Forschungsreise ins eigene Selbst gehen. Dazu werden sie sich gegenseitig porträtieren und ihre gemeinsame Zeit dokumentieren. Die Kinder werden mit den künstlerischen Medien aus dem Bereich Grafik, Fotografie, Zeichnung und Text vertraut gemacht. Sie lernen, ihre individuelle Sprache und Ausdrucksfähigkeit auszuprobieren und zu entwickeln.

 

Den Bewegungspart der Kreativferien übernimmt die Tänzerin Alexandra Bustmann (www.alexb-dance.de), die die Kinder mit Modernem Tanz in ihrer Beweglichkeit und ihrem Rhythmusgefühl auf neue Art herausfordern wird. Das Besondere am gemeinsamen Tanz: die individuelle Fähigkeit sich zu bewegen, Musik zu hören, das Koordinationsvermögen zu entwickeln und sich gleichzeitig auf die Gruppe einzulassen und die Potenzierung der eigenen Dynamik zu erleben.

 

Die Fakten

Ferienzeitraum: 18. bis 28. Juli 2013

Anzahl der durch das Ferienstipendium geförderten Kinder: 20

Anzahl Pädagogen, Künstler: 3 Pädagogen, 2 Künstler, 2 Praktikantinnen

Anzahl der aktiven Vereinsmitglieder im Projekt: 19 Ehrenamtliche

 

Abschlussveranstaltung

Am Ende der Ferien findet am Samstag, den 27. Juli 2013 ein großes Sommerfest im Park Hirschfelde statt mit Aufführung der Stipendiaten und Urkundenverleihung. 

 

Herzlichen Dank an unsere Förderpartner des Sommerprojekts 2013: Heidehof-Stiftung, Lions Club Kleinmachnow, WeihnachtsZauber Gendarmenmarkt!

 

 

 

Heidehof-Stiftung            Lions            Berliner Gauklerfest

 

 

 

 

Spende für kulturvoll e.V. auf Gauklerfest 2012 in Berlin

 

Unter dem Motto „SommerZauber“ fand vom 30.08.2012 bis 09.09.2012 das 22. Berliner Gauklerfest auf dem Schinkel Platz in Berlin Mitte statt. Der Bezirksbürgermeister von Berlin-Mitte, Dr. Christian Hanke eröffnete mit dem Veranstalter das 22. Gauklerfest, nachdem der soziale Aspekt des Festes durch Überreichung eines Schecks im Wert von 5.000 € an die Schauspielerin Ulrike Folkerts für kulturvoll e.V. bedacht wurde.

 

 

Spendenüberreichung an Ulrike Folkerts  kulturvoll Kinder beim Gauklerfest 2012 in Berlin

 

Herzlichen Dank!

 

 

 

Abschlusspräsentation Sommerprojekt 2012 „Mit welchen Verbündeten möchtest Du mutig Deine Welt erobern?“

 

Am Sonnabend, den 28. Juli 2012 im Park Hirschfelde

Beginn 14.30 Uhr – bis ca. 17.00 Uhr

 

Programm

Ab 14.30 Uhr • Picknick mit Kuchen und Grillwürsten • Schlagzeugmusik auf der Naturbühne

15.00 Uhr • Begrüßung durch den Vorstand von kulturvoll e.V. • musikalisch unterlegte Führung durch den Park mit Vorstellung der von den kulturvoll Kindern geschaffenen Landart-Skulpturen

16.00 Uhr • Capoeira-Vorführung (brasilianischer Tanz/Kampfsport) der kulturvoll Kinder auf der Naturbühne mit anschließender Verleihung der Urkunden an die teilnehmenden Kinder

 

Adresse

16356 Werneuchen • Ortsteil Hirschfelde

Wegbeschreibung zum Park: Ernst-Thälmann-Straße (Hauptstraße) • links in Akazienallee • bis rechts zum Parkeingang (kulturvoll Fahne)

Fahrzeit von Berlin Mitte: ca. 1 Stunde

 

Herzlichen Dank an unseren Förderpartner des kompletten Sommerprojekts 2012!

 

 rbs_logo_rgb_300.jpg

 

 

Mit kulturvoll Stipendiaten 2011 zum Bärenwald Müritz

 

Auf Einladung des Bärenwald Müritz erlebten die Kinder der kulturvoll Kreativferien 2011 einen spannenden Tag mit geretteten Bären inklusive Schatzsuche an der Müritz. Gemeinsam mit Mitgliedern von kulturvoll e.V. besuchten sie im Sommer 2012 einen Tag lang das große Freigehege, in dem 15 Braunbären ein neues, tiergerechtes Zuhause gefunden haben. Die Betreiber des Bärenparks haben unseren Kindern einen erlebnisvollen und informativen Tag geschenkt.

Herzlichen Dank! Für die Kinder war der Ausflug zugleich die Gelegenheit, sich nach ihren gemeinsamen Kreativferien wiederzusehen.

Mehr zum Tierschutzprojekt auf www.baerenwald-mueritz.de.

 

 Ausflug 20012    Schatzsuche im Bärenwald         Eine kleine Stärkung   

 

 

 

Sommerprojekt 2012

„Mit welchen Verbündeten möchtest Du mutig Deine Welt erobern?“

 

Das Projekt

Im Sommer 2012 wird der gemeinnützige Verein kulturvoll e.V. zum dritten  Mal ein zehntägiges Kreativferien-Projekt für sozial benachteiligte Kinder aus Berlin und Brandenburg in Hirschfelde/Werneuchen durchführen. Auf dem Land bekommen die Kinder Förderung, um ihren Entdeckungs- und Forschungsdrang auszuleben. Sie lernen, spaßvoll zu lernen und sich an  Herausforderungen heranzutrauen. Die Ferien werden vom Verein als Stipendien vergeben.

 

Ausgehend von unseren Erfahrungen mit den bisher geförderten Kindern, die in ihren Leben leider wenig Rückhalt erfahren, werden die 8- bis 11-jährigen Mädchen und Jungen zu folgendem Thema arbeiten:  „Mit welchen Verbündeten möchtest Du mutig Deine Welt erobern?“ Ziel ist es, den Kindern neue Strategien an die Hand zu geben, die sie dabei unterstützen, sich aktiv Verbündete zu suchen, um sich so Chancen für ihr persönliches Wachstum zu sichern.

 

 

Die Umsetzung

Gemeinsam mit Pädagogen und Fachleuten aus den Bereich Bildhauerei und Landart werden die Kinder im Kunstpark Hirschfelde mit Naturmaterialien  Objekte bauen, Skulpturen erschaffen und sich auf diesem Weg  unbekannten Raum und neue Arbeitsweisen erobern. In der Gruppe lernen die Kinder, ihre individuellen Stärken für ein gemeinsames Ziel/Projekt einzubringen.

Zur Stärkung ihres Selbstbewusstsein erhalten die Kinder außerdem die Möglichkeit, mit einem Kampfsportlehrer die Geschicklichkeit und Kraft ihres eigenen Körpers zu erfahren. Denn: Kampfsport kann Kindern helfen, sich zu behaupten, selbstbewusst aufzutreten und „Nein“ zu sagen. Kampfkunst verhilft den Kindern zu mehr Selbstsicherheit, sich nicht in eine Opferrolle drängen zu lassen. Sie lernen, mutig Unbekanntem ins Gesicht zu schauen, erleben dabei Werte wie Toleranz, gegenseitigen Respekt, Fairness und Ausdauer – wichtige Voraussetzungen zum Erlangen sozialer Kompetenz.

 

Mit der praktischen Arbeit in den beiden Bereichen sollen die Kinder Offenheit gegenüber neuen Situationen und Menschen lernen und verstehen, welche Verbündeten sie brauchen.

Am Ende der Kreativferien werden die intensiv erarbeiteten Ergebnisse beim kulturvoll e.V. Sommerfest im Park Hirschfelde präsentiert.

 

Die Fakten

Ferienzeitraum: 20. 07. - 29. 07. 2012

 

Anzahl der durch das Ferienstipendium geförderten Kinder:  20

 

Auswahl der Kinder durch unsere Kooperationspartner: Gelbe Villa Berlin, SOS Kinderdorf Berlin Moabit, Neuköllner Talente und Grundschule im Rosengarten, Werneuchen in Brandenburg

 

Anzahl der Pädagogen und Künstler:  3 + 2

Anzahl der Aktiven im Projekt: 19 ehrenamtliche Vereinsmitglieder

 

Auszeichnungen

2011 wurde kulturvoll e.V. von der Robert Bosch Stiftung für zukunftweisendes Engagement ausgezeichnet und für den DEUTSCHEN ENGAGEMENTPREIS nominiert.

 

 

Abschlusspräsentation Sommerprojekt 2011 „Wie sieht die Welt aus, in der Du leben möchtest?“

 

Am Sonnabend, den 6. August 2011 im Park Hirschfelde

Beginn 13.00 Uhr – bis 18.00 Uhr

 

Programm

Ab 13.00 Uhr • Picknick mit Kuchen und Grillwürsten • Spiele auf dem Fußballplatz • Bertram Quosdorf, Saxophon

14.30 Uhr • Begrüßung durch den Vorstand von kulturvoll e.V.

15.00 Uhr • Auftritt der kulturvoll Kinder im Naturtheater im Park Hirschfelde

16.45 Uhr • DFB-Ehrung von kulturvoll e.V. durch die DFB/Kinderträume 2011

17.00 Uhr • Verleihung der Urkunden an die teilnehmenden Kinder

 

Adresse

Park in Hirschfelde (Naturtheater und Fußballplatz)

16356 Werneuchen • Ortsteil Hirschfelde • Ernst-Thälmann-Straße (Hauptstraße) • links in Akazienallee • bis rechts zum Parkeingang (kulturvoll Fahne) • Fahrzeit von Berlin Mitte ca. 1 Stunde

 

Herzlichen Dank an unsere Förderpartner des Sommerprojekts 2011!

 

• Talk im Bock, Leutkirch             Talk im Bock

 

• Deutscher Fußball-Bund (DFB)  Kinderträume 2011

 

 

 

Sommerprojekt 2011

„Wie sieht die Welt aus, in der Du leben möchtest?“

 

Das Projekt

 

Im Sommer 2011 wird kulturvoll e.V. zum zweiten Mal ein einwöchiges Kreativprojekt für Kinder im Brandenburgischen Hirschfelde durchführen. Auf dem Land bekommen die Kinder Raum, um ihren Entdeckungs- und Forschungsdrang auszuleben, spaßvoll zu lernen und neue Herausforderungen kreativ zu meistern. Das Thema des Projekts in diesem Jahr: „Wie sieht die Welt aus, in der Du leben möchtest?“

 

 

Inhalt

 

Auf dem Programm stehen Workshops, in denen 8 bis 11-jährige Mädchen und Jungen aus Berlin und Brandenburg zum Thema „Wie sieht die Welt aus, in der Du leben möchtest?“ arbeiten werden. Gemeinsam mit Pädagogen und Fachleuten aus den Bereichen Musik, Artistik und Tanz werden sich die Kinder mit dieser Thematik auseinandersetzen. Im Mittelpunkt: ein Mix aus Jonglieren, musikalisch-tänzerischen Ausdrucksformen, rhythmischen Ballspielen und sprachlichen Elementen.

 

Gemeinsam erarbeiten sie bis zum Abschluss des Workshops eine vielfältige Performance. Im Vordergrund stehen dabei Spaß, Entdeckungsfreude und der kreative Austausch in der Gruppe. Die Kinder sollen neue Wege und Formen des Ausdrucks entdecken: einerseits durch neue körperliche Erfahrungen – wie sie Jongelage und Tanz mit sich bringen; andererseits durch ungewohnten Sprach-gebrauch – wie er im Lyrics-Workshop vermittelt wird.

 

Verbunden werden diese neuerworbenen Künste durch Rhythmus und Musik – von Bodypercussion über Rhythmik mit selbsterfundenen Alltags-Instrumenten bis hin zum lyrisch-musischen Umgang mit Sprache und Texten. Dabei kann auch der Umgang mit technischen Hilfsmitteln wie Mikrofon oder Aufnahmegeräten erprobt werden.

 

Das Spektrum der Workshops umfasst ein breites Feld an Ausdrucksformen. Wichtig ist dabei, dass die Kinder alles, worauf sie Lust haben, ohne Druck oder Stress erlernen können. Deshalb werden wir uns ganz an das Tempo und die Interessen der jungen Workshop-Teilnehmer anpassen und je nach deren Neigungen den einen oder anderen kreativen Zweig stärker erforschen und erarbeiten.

 

Die kreative Arbeit soll die Kinder dabei unterstützen, ihre ganz eigenen, individuellen Lebenswünsche zu erkennen und diese mit Hilfe der Künstler in lebendige Ausdrucksformen umzusetzen. Diese ungewohnte Umsetzung ihrer Lebens-wünsche wird die Kinder gleichermaßen überraschen und herausfordern.

 

Rhythmisch und spielerisch gilt es nicht nur, das Thema „Wie sieht die Welt aus, in der Du leben möchtest“ zu erobern, sondern auch die Natur. Die Workshops finden hauptsächlich unter freiem Himmel statt – im Naturtheater des Parks Hirschfelde und auf dem davor gelegenen Sportplatz.

 

Planungsdetails

 

Die Kreativ-Ferien finden innerhalb der Sommer-Schulferien vom 31. Juli bis 6. August 2011 statt. Zum Abschluss am Sonnabend, den 6. August, werden die Kinder die Ergebnisse ihrer Arbeit im Naturtheater des Parks Hirschfelde präsentieren. Diese Aufführung im Naturtheater – eingebunden in das kulturvoll e.V. Sommerfest – wird für sie der krönende Abschluss ihrer einwöchigen Arbeit sein. 

 

Das Sommerfest inklusive Aufführung wird voraussichtlich nachmittags stattfinden. Familien und Freunde der Kinder sowie alle Interessierten werden dazu herzlich eingeladen.

 

An den Kreativ-Ferien 2011 nehmen insgesamt 26 Kindern teil, die in Kooperation mit den karitativen Berliner Einrichtungen „Die Gelbe Villa“, „Neukölner Talente“, „SOS Kinderdorf Moabit“ und der Grundschule „Im Rosengarten“ in Werneuchen ausgewählt werden. Alle teilnehmenden Kinder und betreuende Pädagogen und Künstler werden in der nahe Hirschfelde gelegenen Jugendbildungsstätte „Kurt Löwenstein“ übernachten und auch dort verköstigt.

 

 

Teilnehmende Künstler

 

Raffaela Rudigier lebt (meistens) in Vorarlberg (Österreich); sie ist Feuerkünstlerin, studierte Germanistin und arbeitet derzeit als Kulturjournalistin (Radio, TV und Print), sowie als Performerin (Feuerkunst; Clown)

 

Sebastian Gerer ist Musiker, Artist und Trainer im Kinderzirkus Schatzinsel und im Zirkus Zack in Berlin, sowie an weiteren Schulen und Jugendeinrichtungen

 

 

Nachbericht zum Sommerprojekt 2010 - Träume, Visionen, Vorbilder

 

Kreativferien: vom 08.8.2010 bis 15.08.2010 im Brandenburgischen Hirschfelde

Teilnehmer: 17 Kinder aus Berlin und Brandenburg im Alter von acht bis zwölf Jahren

Transport der Kinder: von der Einrichtung „Gelbe Villa“ in Berlin nach Hirschfelde mit zwei von VW Nutzfahrzeuge gesponserten Fahrzeugen und privaten PKW, durch den Vorstand von kulturvoll

Unterbringung: Jugendbildungsstätte „Kurt Löwensteinhaus“ in der Nähe von Hirschfelde

Betreuung vor Ort: ein Theaterpädagoge, zwei Pädagogen der Jugendbildungsstätte, Mitglieder von kulturvoll

Aktivitäten: Theaterarbeit zum Thema „Träume, Visionen, Vorbilder“ inklusive Stimm- und Körperübungen, Erarbeiten der Thematik: die Kinder finden ihre Visionen, Träume und Vorbilder heraus und bringen die Inhalte mit dem Theaterpädagogen Joao Albertini in eine präsentationsfähige Form. Proben im Naturtheater im Park Hirschfelde. Jeden Abend nach dem Abendessen gemeinsame Auswertungsrunde mit Kindern und Pädagogen.

Freizeitgestaltung: Besuch des Bio-Bauernhofes von Sonja Moor, Bekanntschaft mit Natur und freilaufenden Tieren wie Wasserbüffeln und Pferden. Wanderung zum nahe gelegenen See mit Schwimmen. Am Abend Disco, Kino und Grillen von Stockbroten am offenen Lagerfeuer.

Aufführung: Am 14.80.2010 haben die Kinder ihre erarbeiteten Szenen im nach 100 Jahren von kulturvoll wieder belebten Naturtheater aufgeführt. Trotz regnerischem Wetter war der Zuschauerraum wunderbar gefüllt und die Kinder haben alle begeistert.

Abfahrt: Nach einer intensiven Abschlussrunde mit Gesprächen, Abschiedsgeschenken und Überreichung der Teilnehmerurkunden wurden die Kinder vom kulturvoll Vorstand und Pädagogen am 15.08. wieder nach Berlin gebracht.

 

Engagement von Freiwilligen

Die Mitglieder von kulturvoll e.V. haben das Projekt vorbereitet, vor Ort in Hirschfelde die Arbeit der Pädagogen begleitet und sich um die komplette Organisation gekümmert (Fahrdienste, Rekultivierung des Naturtheaters, Essenbereitung vor Ort, Begleitung der Theaterproben, gemeinsame Abendessen, Freizeitgestaltung und Gesprächsrunden mit den Kindern, Kostümbeschaffung, kulturvoll Informationsstand am Aufführungstag, Pressearbeit,  Foto- und Filmdokumentation.

 

Erfahrungen und Ergebnisse aus dem Projekt

Das Projekt ist wunderbar gelaufen. Alle Seiten, mit denen wir zu tun hatten, waren begeistert! Und freuen sich auf Fortsetzung und Weiterentwicklung im kommenden Jahr!

- Die Kinder hatten großen Spaß, dank der Pädagogen haben sie sehr viel gelernt, haben als Gruppe gut zueinander gefunden. Sie hatten viele Erfolgserlebnisse, haben sich selbst neu wahrgenommen und sich geschätzt gefühlt.

- Die Zusammenarbeit mit der Jugendbildungsstätte war hervorragend und bot den idealen Rahmen für das Kreativferienprojekt.

-  Dank der guten Verbindung zu Sonja und Dieter Moor wurden die Kinder nicht nur auf ihrer Entdeckungsreise in die Natur inklusive „wilder“ Tiere, sondern auch bei ihrer Aufführung gut unterstützt. Kräftige Unterstützung gab es auch von der Stadt  Werneuchen (Ordnungsamt, Bürgermeister, Bevölkerung).

-  Die Eltern waren begeistert: Zitat:“Liebe Frau Schnitzler, liebe Frau Folkerts, liebes Team, ich wollte mich noch einmal ganz herzlich für diese wunderbare Woche, die sie mit den Kindern in Werneuchen/Hirschfelde verbrachten, bedanken. Sie haben es geschafft, eine homogene Gruppe aus der wilden 'Weiber-Truppe', die sich ja zum Teil nicht kannten, zu machen. Ich hatte den Eindruck, dass die gesamte Gruppe fast "beseelt" von der Reise wieder kam...sie strömten alle etwas sehr angeregtes aus. Kompliment, das hat die Kinder gestärkt und jede hat etwas für sich dazulernen können - so mein Eindruck. Vielen Dank!

- Die drei Pädagogen haben unsere Zielsetzung zu 100% umgesetzt, wir werden auch weiterhin miteinander arbeiten.

 

Kooperation/ Netzwerkarbeit

In Zukunft werden wir die tolle Zusammenarbeit bei der Auswahl der passenden Kinder für unser Projekt mit der „Gelben Villa“ ausbauen. Hinzu kommen Projekte wie „Die Neukölner Talente“. Auch mit der Bildungsstätte „Kurt-Löwensteinhaus“ werden wir weiterhin zusammenarbeiten.

 

Öffentlichkeitsarbeit/Resonanz auf das Projekt

Infostand + Pressearbeit, rbb Berichterstattung vom Sommerfest in Hirschfelde mit Beitrag und Interview zu kulturvoll am 14.08.2010. Interview Peter Voss (SWR) mit Ulrike Folkerts zur Arbeit des Vereins. Interview (ZDF) mit Ulrike Folkerts im Rahmen der Ernennung zur „Engagement macht stark Botschafterin“. Resonanz durchgehend sehr positiv.

 

Nachhaltigkeit

Die Nachhaltigkeit unserer Arbeit liegt in dem Erfahrungswert, den die Kinder durch die Kreativferien bekommen haben. Sie haben gelernt,  über sich selbst hinauszuwachsen, mutig ihre Wünsche und Visionen auf einer Bühne in der Natur und vor Publikum vorzutragen. Die Kinder haben Begegnungen mit einem ihnen weitestgehend unbekanntem Leben (Natur, freilaufende Tiere, lange Wanderungen, Lagerfeuer) gemacht. Auch die abendlichen Gesprächsrunden, die ich eher von Erwachsenen Seminaren kenne, haben uns beeindruckt. Die Kinder haben klar ihre Standpunkte formuliert. Diese Ferien waren für die Kinder eindeutig mit Arbeit verbunden, da sie auf neue Art und Weise gefordert waren. Sie haben erlebt, dass es Spaß macht, sich selbst auszuprobieren – das ist der Motor der Kreativferien, denn dadurch werden die individuellen Stärken der Kinder gefördert. Zum Abschluss: Die VW-VIP-Fahrzeuge, mit denen die Kinder transportiert wurden, haben ihnen das Gefühl gegeben, etwas Besonderes zu sein. Voller Dynamik und stolz haben sie ihre Gemeinschaft nach außen demonstriert.

 

Sponsoren

Herzlichen Dank an unsere Förderpartner des Sommerprojekts 2010!

 

• Volkswagen Nutzfahrzeuge                VWN_Logo.jpg

 

 

• Aktion Mensch e.V.                 AktionMensch_Rot-1.jpg  

 

 

 

Sommerprojekt 2010 - Träume, Visionen, Vorbilder

vom 08.08.2010 bis 15.08.2010

 

Projekt

Im Sommer 2010 wird kulturvoll e.V. sein erstes Kreativprojekt im Park Hirschfelde starten. Geplant ist eine Woche, in der 10-13 jährige Mädchen und Jungen aus Berlin und Hirschfelde ihren Visionen und Träumen im Improvisationstheater Ausdruck verleihen können. In der Natur erhalten die jungen Menschen vielfältige Impulse, sich selbst auszuprobieren und die Welt neu zu entdecken. Begleitet von Joao Eduardo Albertini (Theaterpädagoge/Schauspieler) und Pädagogen werden sie dazu angeregt, ihren Entdeckungs- und Forschungsdrang auszuleben, spaßvoll zu lernen und neue Herausforderungen kreativ zu meistern.

 

Planung

Die Kreativwoche ist während der Sommerferien vom 08. bis zum 15. August geplant. Zum Abschluss werden alle Kinder die Ergebnisse ihrer Arbeit im Naturtheater des Parks Hirschfelde präsentieren. Diese Veranstaltung ist eingebunden in das Sommerfest des Vereins „Alternativen für Zukunft“. Zu dieser Veranstaltung werden die Familien und Freunde sowie alle Interessierten herzlich eingeladen.

 

Anzahl der Kinder

Maximal 20 Kinder - In Kooperation mit der „Gelben Villa Berlin“ (www.die-gelbe-villa.de) werden Kinder aus Berlin und aus Hirschfelde ausgewählt.

 
Die Arbeit am Thema „Träume, Visionen und Vorbilder“

Folgende Fragen werden innerhalb dieser Phase im Fokus stehen:

  • Wie kann ich meine Träume verwirklichen?

  • Welche Hürden muss ich nehmen?

  • Wie kämpfe ich gegen Vorurteile?

  • Wie kann ich etwas erreichen?

  • Wer könnte ein Vorbild für mich sein?

Aus diesen Fragestellungen heraus gehen die Mädchen und Jungen ins szenische Darstellen.

 

Bei der Entwicklung eigener Theaterszenen begegnen die Mädchen und Jungen ihren Träumen, Visionen und Vorbildern, die sie in sich tragen oder die sie bereits verloren zu haben glauben. Unterschiedliche künstlerische Ausdrucksformen - zum Beispiel Theater ohne Worte, Pantomime und Improvisationstheater stehen ihnen hierfür zur Verfügung. Die Mädchen und Jungen entwickeln ihr eigenes Drehbuch, führen Regie und erarbeiten ein individuelles Kostüm- und Bühnenbild.

 

Beteiligte Künstler und Kulturschaffende
  • Joao Eduardo Albertini: Theaterpädagoge und Schauspieler, langjährige Erfahrung im Bereich kulturelle Kinder- und Jugendarbeit, Arbeit mit sozial benachteiligten Kindern, Entwicklung von Theaterstücken, Dozent in der Erwachsenbildung (Schwerpunkte: Stimmbildung, Theaterpädagogik)
  • Pädagogen von der Bildungsstätte Kurt Löwenstein Haus
  • Mitglieder von kulturvoll e.V.